Archäologieblog

Die Vermessung des Nazi-Bunkers: Der Rudolfstollen bei Linz

Warum es wichtig ist, die Überbleibsel der NS-Zeit zu dokumentieren

Foto: Crazy Eye OG / Novetus
Foto: Crazy Eye OG / Novetus

Vor wenigen Wochen wurde hier im Blog über archäologische Ausgrabungen im NS-Kriegsgefangenenlager Stalag XVIIb nahe Krems berichtet. Und wie so oft, wenn das Thema Archäologie der Überreste der NS-Zeit aufkommt, gibt es viele kritische Stimmen: "Wozu soll das gut sein?", "Es gibt ja eh genug historische Quellen", "Das wissen wir doch eh alles". Auch Novetus hatte vor kurzem mit der Dokumentation eines NS-Bauwerks zu tun, des Rudolfstollens in Linz-Urfahr. Dieses Projekt möchte ich in diesem Beitrag vorstellen und zum Anlass nehmen, um auch auf die Frage nach dem Warum und Wozu einzugehen.