Ibiza

Der Ibiza-Regisseur verteidigte vor dem U-Ausschuss seine Videofalle

Wäre die Polizei früheren Hinweisen nachgegangen, wäre das Ibiza-Video nicht nötig gewesen, sagt dessen Drahtzieher Julian H. im U-Ausschuss

Foto: Florian Schroetter / EXPA / picturedesk.com
Foto: Florian Schroetter / EXPA / picturedesk.com

Beschuldigte in strafrechtlichen Ermittlungen hat der Ibiza-U-Ausschuss schon einige befragt, zuletzt am Dienstag Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP). Dass eine Auskunftsperson von Justizwachebeamten vorgeführt wird, war allerdings ein Novum: so geschehen bei der Aussage von Julian H., dem mutmaßlichen "Mastermind" des Ibiza-Videos – und der einzig direkt daran beteiligten Person, die in Untersuchungshaft sitzt.