Márton Gergely

Orbáns Anti-LGBTQI-Gesetz: Schäbiges Spiel

Mit seinem Anti-LGBTQI-Gesetz versucht Ungarns Premier Viktor Orbán die gestärkte Opposition zu spalten. Dass dabei Menschen unter die Räder kommen, interessiert ihn nicht

Foto: Reuters / Marton Monus
Foto: Reuters / Marton Monus

Der ungarische Journalist Márton Gergely geht in seinem Gastkommentar auf das heftig umstrittene Anti-LGBTQI-Gesetz ein und erklärt die Hintergründe.