E-Mobilität

Tesla-App ausgefallen: Besitzer konnten Autos nicht mehr aufsperren

Die Server des Konzerns hatten stundenlang mit Problemen zu kämpfen, was zu einer Reihe von Problemen führte. Selbst Elon Musk musste sich einschalten

Foto: Edgar Su/Reuters
Foto: Edgar Su/Reuters

Server-Probleme sorgten am Freitag dafür, dass Tesla-Besitzer ihre App am Handy nicht mehr verwenden konnten. Über diese kann nicht nur der Standort des Autos angezeigt werden, sondern es auch geöffnet und gestartet werden. Der stundenlange Ausfall betraf User weltweit. Einige scheiterten offenbar tatsächlich daran, ihren Tesla-Wagen aufsperren zu können – weil sie sich aufgrund der Probleme aus ihrer App ausloggten oder keinen alternativen haptischen Schlüssel mithatten.