Proteste

Covid: Ausschreitungen statt Einschränkungen in vielen Städten Europas

In den Niederlanden und Belgien kam es am Wochenende zu Randalen auf den Straßen, weil die Maßnahmen verstärkt werden. Frankreich schickt Spezialeinheiten ins Überseegebiet nach Guadeloupe

Foto:  Reuters/Arduengo
Foto: Reuters/Arduengo

Österreich ist nicht das einzige Land in Europa, in dem die Menschen aus Protest gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straßen gehen. In den Niederlanden kam es am vergangenen Wochenende dabei auch zu gewalttätigen Ausschreitungen in mehreren Städten. In der Nacht zum Montag waren vor allem Enschede im Osten und Groningen im Norden Schauplätze der Gewalt, auch Fußballspiele mussten unterbrochen werden. Der Randale waren zunächst friedliche Proteste gegen staatliche Corona-Beschränkungen vorangegangen. Es kam zu zahlreichen Festnahmen.