Marketingprofi

Kristina Hammer wird neue Präsidentin der Salzburger Festspiele

Die Entscheidung ist gefallen, und sie fiel überraschend aus: Die Marketingspezialistin wird ab 1. Jänner 2022 Nachfolgerin von Helga Rabl-Stadler

Foto: APA/BARBARA GINDL
Foto: APA/BARBARA GINDL

Das Rennen um die Präsidentschaft der Salzburger Festspiele ist entschieden: Zur Nachfolgerin von Helga Rabl-Stadler wurde nicht die favorisierte Salzburger Landtagspräsidentin und Juristin Brigitta Pallauf (ÖVP), sondern überraschend Kristina Hammer gewählt. Das fünfköpfige Kuratorium hat sich nach der Anhörung der verbliebenen Kandidatinnen und Kandidaten am Mittwoch für die selbstständige Marketingfachfrau entschieden.