Vergoldet

Bob Dylan verkaufte Rechte an seinen Aufnahmen an Sony

Neues Mega-Geschäft mit der Musik des legendären US-Folkmusikers

Foto: afp
Foto: afp

Der legendäre US-Folkmusiker Bob Dylan hat die Rechte an allen seinen Aufnahmen an den Musikriesen Sony Music Entertainment verkauft. Die Vereinbarung gelte auch für "künftige neue Veröffentlichungen", erklärte Sony am Montag. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Das Branchenmagazin "Variety" sprach von 150 bis 200 Millionen Dollar (132 bis 176 Millionen Euro). Die Vereinbarung wurde laut Sony bereits im vergangenen Juli geschlossen, sie wurde aber erst jetzt publik.