Netzpolitik

"Geht den guten Weg": Neil Young fordert Spotify-Mitarbeiter zur Kündigung auf

Nach der Kritik an Joe Rogan richtet sich der Protest des Musikers inzwischen gegen die Streamingplattform und ihren CEO Daniel Ek

Foto: Reuters / Scanpix Denmark
Foto: Reuters / Scanpix Denmark

Neil Youngs Protest gegen Fake News auf Spotify hat eine Welle der Kritik ausgelöst. Dem US-Podcaster Joe Rogan wird vorgeworfen, sowohl verharmlosende als auch falsche Informationen über das Coronavirus und die Impfung zu verbreiten. Infolge dessen zog Young seine Musik von der Streamingplattform zurück und bezeichnete die Klangqualität des Service als "beschissen" und "degradiert". In einem weiteren Schritt fordert der Star nun Spotify-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter dazu auf, ihren Job zu kündigen.