"ZiB 2"

Corona-Rekordzahlen laut Epidemiologin "nicht sehr überraschend"

Eva Schernhammer glaubt nicht, dass es zu einer "absoluten Überlastung" des Gesundheitssystems kommt, kritisiert aber die schnellen Öffnungen

Foto: APA / FLORIAN WIESER
Foto: APA / FLORIAN WIESER

Knapp 60.000 Corona-Neuinfektionen sind am Mittwoch in Österreich gemeldet worden, ein neuer Rekord. "Vorhersehbar" und "per se nicht sehr überraschend", sagte die Epidemiologin Eva Schernhammer dazu in der "ZiB 2" am Mittwoch. Schernhammer ist Mitglied der Gecko- und der Impfpflicht-Kommission. In der Gecko-Kommission habe man "eindringlichst" dazu geraten, Öffnungsschritte erst dann zu setzen, "wenn ein stabiler Abwärtstrend sichtbar ist". Die politische Entscheidung, alle Beschränkungen aufzuheben, habe damit nichts zu tun.