Aufgestiegen

Wien erhält "Economist"-Titel als lebenswerteste Stadt zurück

Nach Ende der Corona-Maßnahmen habe sich die Lebensqualität in Österreichs Hauptstadt wieder verbessert. Im Jahr zuvor rutschte Wien auf Platz zwölf

Foto: DER STANDARD / Christian Fischer
Foto: DER STANDARD / Christian Fischer

Wien – Nach der Aufhebung eines Großteils der Corona-Beschränkungen ist Wien wieder die lebenswerteste Stadt der Welt. Im diesjährigen Index der britischen "Economist"-Gruppe, der am Donnerstag veröffentlicht wurde, gewann Österreichs Hauptstadt erstmals seit Pandemiebeginn den Spitzenplatz zurück. Im Vorjahr rangierte Wien lediglich auf dem zwölften Platz. Hinter Wien landen diesmal Kopenhagen, Zürich, Calgary, Vancouver und Genf. Danach folgen Frankfurt, Toronto und Amsterdam sowie Osaka und Melbourne.