STANDARD-WATCHBLOG

Offener Brief: Polizisten wettern gegen Van der Bellen, Impfung und Sanktionen

Die Gruppe "Kritische Polizisten" sorgte bereits in der Vergangenheit mit einem offenen Brief für Schlagzeilen

Foto: Markus Sulzbacher
Foto: Markus Sulzbacher

Die Gruppe "Kritische Polizisten", die bei Corona-Demonstrationen regelmäßig in Erscheinung tritt, ist schon länger bekannt. Nun sorgt sie mit einer Kritik an Bundespräsident Alexander Van der Bellen erneut für Aufmerksamkeit. Ihr Transparent ist bei den Demos nicht zu übersehen, wenn sie gemeinsam mit Impfgegnern, Rechtsextremen und christlichen Eiferern durch Wien zieht. Nun haben 25 dieser "Kritischen Polizisten" ein Schreiben unterzeichnet, in dem gegen den Bundespräsidenten, die Corona-Impfung und die Sanktionen gegen Russland gewettert wird. Veröffentlicht wurde dieser offene Brief in der Rechts-außen-Zeitschrift "Wochenblick", deren Chefredakteurin zuvor bei der FPÖ und den rechtsextremen Identitären engagiert war.