Ukraine-Krieg

Teodor Currentzis auf Servus TV: Sprechen über das Unaussprechliche

Der in die Kritik geratene Stardirigent schweigt weiter zum Ukraine-Krieg, beschwört aber die Demokratie

Foto: ServusTV / Neumayr / Leo
Foto: ServusTV / Neumayr / Leo

Eisernes Schweigen – viel mehr war von Stardirigent Teodor Currentzis zum Angriffskrieg seiner Wahlheimat Russland gegen die Ukraine bisher nicht zu vernehmen. Zwar leitete der gebürtige Grieche, der just im Jahr 2014 nach der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim die russische Staatsbürgerschaft per Dekret Wladimir Putins erhielt, ein Konzert mit ukrainischer Musik, und er hätte im Wiener Konzerthaus ein Benefiz gegeben, das letztlich aufgrund diplomatischer Verstimmungen abgesagt wurde; doch eine Aussage zum Krieg, eine klare Verurteilung, gab es nicht.