"Der Engländer, der in den Bus stieg ..."

Mit Knautschgesicht Timothy Spall im Schneckentempo durch Großbritannien

Ein über 90-Jähriger lässt sich auf eine letzte Begegnung mit der britischen Gegenwart ein: ein langsamer Reisefilm, der auf Herzenswärme setzt

Foto: Polyfilm
Foto: Polyfilm

Alte Männer, die sich noch einmal auf das Schlachtfeld des Straßenverkehrs wagen, genießen das Privileg der Langsamkeit. Ihre Bedächtigkeit, hinter der sich oft auch nur Unsicherheit verbirgt, bringt den gewohnten Kreislauf ins Stocken. Den ultimativen Film über Slow Travel hat David Lynch bereits 1999 mit The Straight Story realisiert, in dem sich ein 73-jähriger Pensionär auf einem Rasenmäher auf die Reise zu seinem fast 400 Kilometer entfernten Bruder macht.