Wahlkampf

Countdown zur Landtagswahl: Warum in Tirol alles anders werden kann

Die Tiroler ÖVP steht vor einem Rekordverlust. Zweier-, Dreier- oder Viererkoalition: Was nach der Landtagswahl passiert, steht in den Sternen

Foto: Florian Lechner
Foto: Florian Lechner

Am kommenden Sonntag könnte in Tirol kein Stein auf dem anderen bleiben: Der Tiroler ÖVP droht bei den Landtagswahlen ein Rekordverlust, und die Oppositionsparteien loten bereits Dreier-, Vierer- oder vollständig flexible Regierungskonstellationen aus. Szenarien, die im heiligen Land jedenfalls ihre Premiere feiern würden. Zwar dürften die ersten Prognosen, die der ÖVP einen Verlust von 15 Prozentpunkten auf unter 30 Prozent der Stimmen postulierten, zu pessimistisch ausgefallen sein. Was am Wahltag genau passieren wird, weiß derzeit aber niemand.