Filmstart

Männer und Midlife-Krisen: Iñárritus "Bardo" startet auf Netflix

Der Film des mexikanischen Regisseurs versinnbildlicht persönliche Probleme anhand weltpolitischer

Foto: Limbo Film / Netflix
Foto: Limbo Film / Netflix

Männer leben im Durchschnitt nicht so lange wie Frauen, aber sie werden statistisch gesehen in den meisten Ländern immer älter. Das bedeutet nebenbei, sie haben auch mehr Zeit für die Krisen in der Mitte des Lebens. Denn das Midlife, wie es die amerikanischen Experten nennen, dauert dann gern einmal zwanzig Jahre, zum Beispiel von 40 bis 60, denn 60 ist das neue 50, und so weiter. Ein besonderer Fall der Midlife-Krise ist die von Künstlern, denn die machen bevorzugt Kunst darüber. Zum Beispiel jetzt der mexikanische Filmemacher Alejandro González Iñárritu.