Netzpolitik

"Refurbished" Elektrogeräte deutlich nachhaltiger als Neugeräte

Fraunhofer Austria: Wiederaufbereitete Handys oder Laptops verursachen bis zur 83 Prozent weniger Emissionen

Foto: DER STANDARD/Koller
Foto: DER STANDARD/Koller

Wiederaufbereitete Elektrogeräte, sogenannte "refurbished" Smartphones oder Laptops, haben eine deutlich bessere Ökobilanz als Neugeräte. Das zeigt eine Untersuchung der Forschungsgesellschaft Fraunhofer Austria im Auftrag des Internet-Marktplatzes refurbed. Demnach spart der Kauf eines generalüberholten Handys oder Laptops anstatt desselben Neugerätes bis zu 83 Prozent der Emissionen ein. Der Wasserverbrauch reduziere sich um bis zu 91 Prozent.