EU-Wahl

Lena Schilling: "Ich will ein Gegenbild zu den vielen alten Männern sein"

Lena Schilling will für die Grünen als Spitzenkandidatin zur EU-Wahl im Juni antreten. Davor muss sie sich aber noch der Abstimmung beim Bundeskongress der Grünen stellen. Auch danach will sie Kritik an der Partei üben

Interview: Lena Schilling, Spitzenkandidatin für die Grünen bei der EU-Wahl

Der Stil erinnert an die Transparente von Fridays for Future: Auf einem blauen Stoff, handbemalt mit gelben Sternen verziert, ist der Spruch zu lesen: "Weil's um unsere Zukunft geht." Was man nicht sieht: Aufsteller im Hintergrund, wie man sie von Parteipressekonferenzen kennt. Auch keine Grünen-Logos blitzen hinter Werner Kogler und Lena Schilling auf. Lange gab es bereits das Gerücht, am Montag machte es der Bundessprecher der Grünen und Vizekanzler fix: Die 23-jährige Klimaaktivistin wird Spitzenkandidatin bei den EU-Wahlen am 9. Juni.