BVT-Razzia: "Haben gedacht, wir sind dort, um mit BVT-Mitarbeitern woanders hinzufahren"

Nächster Ermittlungsstrang eingestellt: Rubicon IT.

Fabian Schmid

8. Jänner 2019, 14:00

Die Staatsanwaltschaft hat wieder Ermittlungen eingestellt. Dieses Mal ist die Firma Rubicon betroffen, die IT-Systeme für das BVT geliefert hat. Auch gegen Ex-Kabinettschef Michael Kloibmüller wird im Zusammenhang mit der Rubicon nicht mehr ermittelt. Zuvor hatte die WKSTA auf Weisung der Oberstaatsanwalschaft bereits Ermittlungen gegen BVT-Direktor Peter Gridling und IT-Chef H. eingestellt.