Live-Nachlese: Austria gegen Limassol ausgeschieden

Liveticker

Die Wiener mussten sich auch im Rückspiel auf Zypern geschlagen geben


Nikosia – Für die Wiener Austria ist die Europacup-Saison am Donnerstagabend früh zu Ende gegangen. Die Mannschaft von Trainer Christian Ilzer verlor das Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League in Nikosia bei Apollon Limassol mit 1:3 und zog nach dem 1:2 in Wien gesamt mit 2:5 deutlich den Kürzeren. Die Zyprer bekommen es im Play-off mit PSV Eindhoven zu tun.

Maudo Jarjue brachte die Gäste in der 18. Minute in Führung, ein sehr umstrittener und von Serge Gakpe verwandelter Elfmeter (45.+2) war aber der Anfang vom Ende der Wiener. Danach folgten noch ein Eigentor von Europacup-Debütant Johannes Handl (55.) und ein Treffer von Yannis Gianniotas (67.). Die Austria zog damit nach zehn gewonnenen K.-o.-Duellen in der Quali zur Champions League und Europa League in Folge erstmals wieder den Kürzeren.

Europa League, Qualifikation, 3. Runde, Rückspiel

Apollon Limassol – Austria Wien 3:1 (1:1)
Nikosia, GSP Stadion, 4.000 Zuschauer, SR Gil (POL)

Hinspiel 2:1, Apollon mit Gesamtscore von 5:2 im Playoff gegen PSV Eindhoven

Torfolge:
0:1 (18.) Jarjue
1:1 (45.+2) Gakpe (Foul-Elfmeter)
2:1 (55.) Handl (Eigentor)
3:1 (67.) Gianniotas

Apollon: Mall – Joao Pedro, Yuste, Szalai, Aguirre – Kyriakou (75. Nsue), Markovic – Gianniotas, Pereyra (66. Pittas), Sardinero – Gakpe (83. Zelaya)

Austria: Lucic – Handl, Jarjue, Zwierschitz – Klein, Demaku, Grünwald, Martschinko – Sax (63. Edomwonyi), Fitz (63. Jeggo) – Monschein (71. Pichler)

Gelbe Karten: Kyriakou bzw. Jarjue, Fitz, Pichler

Spielbericht: 1:3 gegen Apollon – Austria scheidet in EL-Quali aus