Dritter bestätigter Coronavirus-Fall in Wien

Livebericht

Ein 72-Jähriger wurde positiv getestet, ein Ehepaar und seine zwei Kinder werden im Kaiser-Franz-Josef-Spital behandelt

Wien – In Wien gibt es einen ersten bestätigten Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus. Das gab das Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) bekannt. Betroffen sei ein 72-jähriger Mann. Er ist laut STANDARD-Infos auf die Isolierstation des Kaiser-Franz-Josef-Spitals überstellt worden.

Es gibt auch einen zweiten Verdachtsfall in Wien mit einem ersten positiven Test. Die Bestätigung steht allerdings noch aus. Dem Patienten geht es gut, er muss nicht stationär behandelt werden. Beide Patienten sind Österreicher. Der sicher Erkrankte ist vor der Erkrankung nicht verreist, die zweite Person war zuvor in Italien.

Verdachtsfall Iran-Rückkehrer

In Wien liegt seit Donnerstagvormittag auch ein Iran-Rückkehrer in Quarantäne im Kaiser-Franz-Josef-Spital (SMZ Süd). Er hat die typischen Symptome – Fieber, Atemnot, Husten. Sein Testergebnis ist noch ausständig.

Der Mann war am Wochenende Teil einer Reisegruppe im Iran und kehrte erst am Montag zurück – mit Symptomen. Die Behörden in Österreich raten dazu, mögliche Verdachtsfälle telefonisch der Gesundheitshotline 1450 oder der Hotline der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) zu melden. (red, APA, 27.2.2020)