Wirtschaft Wirtschaftspolitik

Ibiza-U-Ausschuss: Opposition ortet Geldflüsse von Verein Richtung Gudenus

3600 Euro im Monat für einen Schreibtisch

Renate Graber

10. Juni 2020, 10:31

Die Grüne kommt zu den Spesen und fragt, welche Leistung Tschank für seine 30.000 Euro erbracht hat, die er bekam. Keine Antwort. Das ISP habe einen Schreibtisch in der Kanzlei Tschanks "und Sie verrechnen dafür 3600 Euro. Finden Sie, das ist ein angemessener Preis in Wien?" Tschank entschlägt sich, sagt aber generell, dass viele Kanzleien so was machten. Sobotka will, dass die Abgeordneten unter Zimmerlautstärke bleiben sollen.