Panorama Coronavirus

Regierung verschärft Corona-Maßnahmen – Zwei Wochen Verzögerung im steirischen Impfplan

Liveticker

Ab Montag gilt Maskenpflicht wieder im Handel, im Dienstleistungsbereich, in Behörden und Schulen. Die Teilnehmeranzahl bei Veranstaltungen wird beschränkt


Das Wichtigste in Kürze:

  • Wegen der steigenden Infektionszahlen hat die Schweiz Wien auf die Liste der Corona-Risikogebiete gesetzt. Ab Montag gilt für Einreisende aus Wien eine Quarantänepflicht. Auch die Britischen Jungferninseln, Tschechien und einige Gebiete Frankreichs kamen neu auf die Liste.
  • Nach Lieferengpässe verschob sich im Impfplan der Steiermark der zeitliche Ablauf für Phase eins um zwei Wochen nach hinten.
  • Wie bereits erwartet gilt ab Montag wieder in ganz Österreich eine Maskenpflicht im Handel, im Dienstleistungsbereich, in Behörden, Schulen und bei allen Formen des Kundenkontakts. Außerdem hat die Regierung am Freitag Beschränkungen für Veranstaltungen angekündigt: ohne zugewiesene Sitzplätze drinnen auf 50 Personen, draußen auf 100 Personen. Bei Großveranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen gilt drinnen eine Höchstpersonenanzahl von 1.500, draußen von 3.000. In der Gastronomie müssen Kellnerinnen und Kellner wieder Mund-Nasen-Schutz tragen, die Bewirtung soll nur an Sitzplätzen erfolgen.
  • Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) geht davon aus, dass die verschärften Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf längere Sicht Gültigkeit haben werden. Er nehme an, dass sie die Bevölkerung während des gesamten Winters "und womöglich darüber hinaus" begleiten werden.
  • Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (beide SPÖ) haben am Freitag noch vor der Pressekonferenz der Bundesregierung angekündigt, dass sie für die Bundeshauptstadt fünf verschärfte Corona-Maßnahmen wollen.
  • Eine Woche nach der Einführung der Corona-Ampel wurden am Freitag erstmals die Farbstufen den aktuellen Entwicklungen in den einzelnen Regionen Österreichs angepasst. Vor einer Woche waren auf der Landkarte nur Wien, Graz, Linz und der Bezirk Kufstein gelb eingefärbt worden. Während Linz nun wieder ergrünt, wird Innsbruck auf Gelb gestellt. Dies gilt auch für Korneuburg, Schwaz und Wiener Neustadt. Kufstein, Graz und Wien bleiben gelb.
  • Am Freitag wurden in Österreich 580 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Aufgeteilt auf die Bundesländer: Wien 265, Tirol 93, Niederösterreich 62, Oberösterreich 55, Steiermark 44, Vorarlberg 37, Salzburg 15, Kärnten 7, Burgenland 2.
  • Rekordzahl von fast 10.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden in Frankreich.
    (red, 11.9.2020)