Verschärfte Corona-Maßnahmen: Private Treffen indoor auf zehn Personen beschränkt

Livebericht

Die neue Ampelschaltung stellt Salzburg und Eisenstadt auf Gelb, Zwettl wird Orange. Konsequenzen die Corona-Maßnahmen betreffend hat das keine

Das Wichtigste in Kürze

  • Sozialkontakte werden deutlich reduziert, alle privaten Feiern indoor sind auf zehn Teilnehmer begrenzt. In der eigenen Wohnung gilt dies lediglich als Empfehlung.
  • In der Gastronomie sind maximal zehn Personen an einem Tisch gestattet, Konsumation gibt es nur sitzend, Barbetrieb ist untersagt. Und es herrscht weitgehende Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz. In der Gastronomie gilt Maskenpflicht auch für die Gäste, außer sie sitzen am Tisch.
  • Auf Märkten und Messen muss die Maske auch im Freien getragen werden.
  • Die Zehn-Personen-Regel gilt auch für Fitness-, Tanz- und andere Sportkurse, die indoor stattfinden.
  • Hochzeiten fallen ebenfalls unter die Zehn-Personen-Regel – wenn sie indoor geplant sind. Begräbnisse sind ausgenommen.
  • In Österreich wurden am Donnerstag 780 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. 366 davon wurden allein aus Wien gemeldet.
  • Dänemark hat für Österreich eine Reisewarnung ausgesprochen.
  • Am Donnerstagabend wurde die Corona-Ampel wieder geschaltet. Die beiden Landeshauptstädte Salzburg und Eisenstadt sind nun gelb, Zwettl wird orange. Details hier.
  • In München ist für das kommende Wochenende erneut ein lokal begrenztes nächtliches Alkoholverbot verfügt worden, das von 23 bis 6 Uhr gilt. Betroffen davon sind fünf als Party-Hotspots bekannte öffentliche Plätze wie die Isar-Auen und der Gärtnerplatz, die sich während der Pandemie als Feiermeilen etabliert haben. Das Oktoberfest wurde bereits zuvor abgesagt. (red, 17.9.2020)