Kurz erwartet Impfung im ersten Halbjahr 2021, Maskenpflicht im Freien in Tschechien

Fast 60 Prozent der Cluster in Haushalten

Laurin Lorenz

19. Oktober 2020, 11:54

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) hat in der Kalenderwoche 41 insgesamt 734 Cluster mit 3.099 betroffenen Personen identifiziert. Rund vier Fünftel der zwischen 5. und 11. Oktober aufgetretenen Fälle betrafen private Haushalte und den Freizeitbereich.

Konkret konnten 436 Cluster (58,8 Prozent der Neuerkrankungen) dem familiären Bereich zugeordnet werden. 155 Cluster oder 20,9 Prozent waren Freizeitaktivitäten zuordenbar. Kaum eine Rolle spielten dagegen Sport, Reisen sowie die Hotellerie und Gastronomie mit acht, elf bzw. zwölf Clustern. 18 Cluster machte die Ages im Bildungs-, 27 im Gesundheits- und Sozialbereich aus. 46 Cluster traten im beruflichen Umfeld auf.

Die einzelnen Cluster, die sich in Haushalten bildeten, umfassten allerdings deutlich weniger Personen als jene in der Freizeit und im Gesundheits- und Sozialbereich. In absoluten Zahlen gab es in den Familien 1.332 Betroffene, was 41,7 Prozent aller Neuerkrankten betraf. Fast ein Viertel aller Betroffenen - exakt 24,3 Prozent bzw. 755 Personen - infizierten sich dagegen bei Freizeitaktivitäten, etwas mehr als jeder Zehnte - 344 Personen bzw. 10,8 Prozent - im Gesundheits- und Sozialbereich.

Empfehlung für zu Hause: Betroffene isolieren, die Wohnung nicht verlassen und Privatbesuche vermeiden. Sanitäre Einrichtungen sollten von sämtlichen Haushaltsmitgliedern zeitlich getrennt benutzt, Hygieneartikel und Handtücher separat verwendet werden.