"Nach der dritten Welle kommt die Long-Covid-Welle"

Livebericht

Betroffene und Experten und Expertinnen diskutierten über die Langzeitfolgen einer Corona-Infektion

Rund zehn Prozent der Corona-Erkrankten leiden laut Schätzung unter Long Covid: Auch mehr als zwölf Wochen nach der Infektion mit dem Coronavirus und dem Ausbruch der Krankheit leiden diese Menschen an Folgen der Erkrankung. Häufige Symptome sind Müdigkeit, Gedächtnisstörungen, Kurzatmigkeit, Schlafprobleme, Depressionen und ein allgemeines Schwächegefühl.

Über die "Krankheit nach der Krankheit" diskutierte eine Runde von Betroffenen und Expertinnen und Experten im STANDARD-Livetalk: Volker Strenger von der Grazer Uni-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Claudia Ellert, Medizinerin, Gefäßchirurgin und Long-Covid-Betroffene, Michael Stingl, Neurologe aus Wien, und Alexa Stephanou und Maarte Prelle von der Selbsthilfegruppe Long Covid Austria. (red, 6.5.2021)