Die Deutsche Telekom will ihren Werbeetat drastisch kürzen. "Wir werden den Gesamt-Werbeetat im zweistelligen Prozentbereich kürzen", sagte der Kommunikationschef des Unternehmens, Jürgen Kindervater, dem Düsseldorfer "Handelsblatt". Besonders der nicht-klassische Werbebereich stehe auf dem Prüfstand, während die Mittel für Werbung in TV, Radio, Zeitungen und Zeitschriften nur "geringfügig" betroffen seien. Hier werde es keine Kürzungen im zweistelligen Bereich geben, sagte Kindervater der Zeitung. (APA/dpa)