K.L.A.S. Was mit "kassandra bachmann" im letzten Jahr begonnen wurde, setzt die Intendanz auf der Heunburg (Stefan Pfeistlinger) heuer mit einem Stück des englischen Dramatikers Howard Barker fort: eine Vivisektion des Verlusts kultureller Identität. Das Stück "A Hard Heart" über die Macht im Kampf zwischen Kultur und Barbarei, wird als deutschsprachige Erstaufführung gezeigt. Mutet archaisch an (s. Foto) und hat mit den Belustigungsriten üblicher Sommertheater nichts am Hut. 18. 7.-31. 8. P. S. Hinter "k.l.a.s." verbirgt sich keine Abkürzung, sondern bloß ein Eigenname. Info: (04232) 446 07 50, www.klas.at KOMÖDIENSPIELE PORCIA Als eines der wenigen (einziges?) Sommertheater Österreichs bietet Porcia neben dem Hauptprogramm (ab 11. 7., heuer u. a.: "Die Geschichte vom braven Soldaten Schwejk", "Der Diener zweier Herren") auch ein Kinderstück: "Oh wie schön ist Panama" muss man sich in der schillernden Kulisse von Spittal sagen lassen (ab 22. 7.). Info: (04762) 31 61, www.komoedienspiele- porcia.at CARINTHISCHER SOMMER Das Kärntner Festival bringt in diesem Sommer (bis 27. 8.) eine Menge Prominenz nach Villach und Ossiach: Zubin Metha, das Israel Philharmonic Orchestra, Yuri Bashmet und Moskauer Solisten, Gidon Kremer und das Giora Feidman Trio wie auch Pianist Rudolf Buchbinder. Zugegen sind auch Bassbariton Robert Holl und Jazz-Trompeter Wynton Marsalis: Als Komponist ist er doppelt vertreten, wenn Milan Turkovic die ihm gewidmete Marsalis-Komposition "Meeelaan" interpretiert und "A Fiddler's Tale" als Europapremiere erklingt. Infos: (04243) 25 10 oder www.CarinthischerSommer.at MUSIKFORUM VIKTRING Klassik, Jazz, Elektronik, Komoposition und Improvisation - hier wird allerlei geboten (14. 7.-6. 8.). Und dies auch noch von renommierten Könnern wie Benjamin Schmid, Wolfgang Muthspiel, Peter Herbert, Wolfgang Puschnig und Uli Scherer. Man hört auch eine Oper von Anestis Logothetis (Daidalia). Infos: (0463) 282 24, www.musikforum.at (afze, tos/DER STANDARD, Printausgabe, Sa./So., 6.07.2002)