Barcelona - Rund 15.000 Teilnehmer aus aller Welt treffen sich am Sonntag zur 14. Internationalen Aids-Konferenz in Barcelona. Unter ihnen sind auch der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela sowie der frühere US-Präsident Bill Clinton, der als Vorsitzender des Internationalen Aids-Trust eine Abschlussrede halten soll, wie die Veranstalter mitteilten. Hauptsächlich soll es während der einwöchigen Konferenz darum gehen, wie Entwicklungsländer besser mit Medikamenten versorgt und der Schutz vor der Immunschwächekrankheit verbessert werden können. Allein in Afrika leben 30 Millionen Menschen mit dem Virus. Bisher starben weltweit 20 Millionen Menschen an Aids. (APA)