Muss sich wegen 85 Betrugs- und Diebstahlsfällen verantworten: Winnie Madikizela-Mandela

Pretoria - Die umstrittene Ex-Ehefrau des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela muss sich am Montag in Pretoria wegen Betrugs und Diebstahls vor einem Gericht verantworten. Unter anderem soll sich Winnie Madikizela-Mandela Bankkredite im Umfang von etwa einer Million Rand (rund 100.000 Euro) erschlichen haben. Das Gericht hat 85 Betrugs- und Diebstahlsfälle in der Anklageschrift aufgelistet. Nelson Mandela war von 1994 bis 1999 Präsident von Südafrika. Er trennte sich 1992 von seiner Frau und ließ sich 1996 scheiden. Winnie, bekannt für ihr extravagantes Auftreten sowie ausgefallene Brillen und Hüte, ist Vorsitzende der Frauenliga des Afrikanischen National-Kongresses (ANC). Sie stand bereits mehrmals vor Gericht. (APA/dpa)