La Grande-Motte - Künftig müssen sich die Besucher des französischen Badeorts La Grande-Motte züchtiger bedecken: Mit Einführung der neuen Bekleidungsordnung wird es teuer, zu viel nackte Haut zu zeigen. Rund 40 Euro kann es einen kosten, wenn man ohne T-Shirt oder nur mit einem Badeanzug durch die Straßen des Mittelmeerortes spaziert. Der Bürgermeister von La Grande-Motte, Henri Dunoyer, entschied sich zu diesem radikalen Schritt, weil sich Geschäftsleute über die legere Bekleidung im Ort beklagt hatten. Mit korrekter Kleidung könne man seinen Respekt anderen gegenüber zeigen und seinen Willen, sich nicht gehen zu lassen, erklärte Dunoyer. Die Polizei gibt den Leichtbekleideten aber eine Chance, sich angemessen anzuziehen, bevor sie eine Strafe verordnet: Die Beamten halten zu diesem Zweck T-Shirts bereit. (APA/AP)