Der japanische Computer-Konzern und Siemens -Partner Fujitsu hat nach eigener Einschätzung im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal seine Ergebnisprognose übertroffen. Ein Grund dafür sei die Erholung der Chip-Nachfrage, sagte eine Fujitsu-Sprecherin am Dienstag und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der japanischen Zeitung "Nihon Keizai Shimbun". "Wir haben allerdings noch nicht die endgültigen Zahlen", fügte sie hinzu. Deutliche Erholung des Marktes erwartet Auch andere große japanische Elektronik-Unternehmen erwarten eine deutliche Erholung im ersten Geschäftsquartal, nachdem sie im vergangenen Geschäftsjahr noch hohe Verluste verbucht hatten. Für 2002/03 (per Ende März) rechnet Fujitsu früheren Angaben zufolge mit einem operativen Gewinn von 100 Mrd. Yen (855 Mill. Euro) nach einem Minus von 74,43 Mrd. Yen im Vorjahr. Mit Siemens betreibt Fujitsu das Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu-Siemens .(APA/Reuters)