Bild nicht mehr verfügbar.

Das Haidentor

Foto: APA/Gail
Petronell-Carnuntum - 18 Prozent Steigerung bei den Besucherzahlen, 24 Prozent Umsatzzuwachs - die Zwischenbilanz im Archäologischen Park Carnuntum gibt den Veranstaltern allen Grund zur Freude. Seit dem Saisonstart Ende März pilgerten etwa 50.000 Besucher zu den Ruinen des ehemaligen Außenposten des Römischen Reiches im Osten Niederösterreichs. Besonders positiv bewertet Geschäftsführer Markus Wachter das zunehmende Interesse der Schulen: "Unser Ziel ist es, die antiken Stätten mit Leben zu erfüllen und die Geschichte und Geschichten hinter den Ausgrabungen zu erzählen." Aus diesem Grund ist man im Archäologischen Park bemüht, die Menschen so aktiv wie möglich am Programm teilhaben zu lassen. Die Sommermonate stehen ganz im Zeichen der Kinder. Jeden Dienstag und Donnerstag, jeweils ab 14.00 Uhr, werden spezielle Erlebnistouren angeboten. Am 25. August gibt es einen Jazzbrunch für die etwas älteren "Römer".(APA)