Jerusalem - Bei einer Schießerei zwischen Polizisten und einem bewaffneten Palästinenser in Ost-Jerusalem ist am Dienstag ein unbeteiligter Passant getötet worden. Der israelische Rundfunk meldete, ein Polizist habe am Damaskus-Tor einen verdächtig wirkenden Palästinenser kontrollieren wollen. Dieser habe daraufhin eine Waffe gezogen und um sich geschossen. Der Polizist wurde mittelschwer verletzt. Ein palästinensischer Passant erlitt tödliche Verletzungen. Es war zunächst unklar, ob die Schüsse von dem Angreifer oder den Polizisten stammten. Der Angreifer konnte entkommen.(APA/dpa/AP)