London - Der Euro hat sich am Mittwochvormittag deutlich der Parität zum Dollar genähert. Die Gemeinschaftswährung stieg in der Spitze auf 0,9969 Dollar und war damit nur noch noch knapp von dem psychologisch wichtigen Eins-zu-Eins-Verhältnis entfernt. Ausschlaggebend für die Abwärtsbewegung des Dollarkurses sei der Vertrauensverlust der Anleger in Folge der Bilanz-Ungereimtheiten von US-Unternehmen, sagten Händler. Zur japanischen Währung markierte der Dollar ein Zehn-Monats-Tief bei 117,65 Yen.(APA/Reuters)