Kopenhagen - Ein 86-jähriger Mann ist in Dänemark mehr als ein Jahr lang tot auf einer Toilette gesessen. Erst als die Polizei am Sonntag in seine Wohnung in Helsingör eindrang, habe sie die komplett mumifizierte Leiche gefunden, meldete die dänische Nachrichtenagentur "Ritzau" am Mittwoch unter Berufung auf lokale Zeitungsberichte. Der Mann galt als Einzelgänger, der keinen Kontakt zu Familie und Behörden haben wollte. Die Polizei schloss aus dem Datum einer Medikamentenflasche, dass der Mann seit ungefähr einem Jahr tot sei. Andere Bewohner des Wohnblocks hatten die Polizei alarmiert, nachdem der Pensionist längere Zeit nicht mehr gesehen worden war. (APA)