Moskau - Ein Blitzschlag hat in einem Munitionslager der russischen Armee in der Ortschaft Sysran an der Wolga am Mittwoch einen Großbrand ausgelöst. Das Feuer erfasste zunächst ein Depot mit Leuchtraketen, berichtete die Agentur ITAR-TASS. Wegen immer neuer Explosionen konnte die Feuerwehr den Brand nur ungenügend bekämpfen. Durch die Wucht der Detonationen wurden aus dem nahe gelegenen Dorf zahlreiche Beschädigungen an Häusern gemeldet. In dem Depot befinden sich nach Angaben der Behörden überwiegend Artillerie-Granaten und Raketen. Die Menge würde zur Beladung von rund 10.000 Eisenbahn-Waggons reichen. (APA/dpa)