Luftwaffenstützpunkt Bagram - Ein Stützpunkt von US-Elitesoldaten in der afghanischen Provinz Urusgan ist Donnerstagabend mit Handfeuerwaffen beschossen worden, wie ein Armeesprecher am Freitag mitteilte. Der Sprecher sagte auf dem Luftwaffenstützpunkt Bagram, bei dem Zwischenfall in der Provinzhauptstadt Tarin Kowt sei niemand zu Schaden gekommen. "Wir stehen mitten im Krieg - da wird auf Leute geschossen", sagte er. Die US-Soldaten suchen nach verbliebenen Kämpfern der gestürzten radikal-islamischen Taliban-Regierung und nach Mitgliedern der El-Kaida-Gruppe des Moslem-Extremisten Osama bin Laden. Die USA machen El Kaida für die Anschläge am 11. September auf das World Trade Center in New York und das Verteidigungsministerium bei Washington verantwortlich.(APA/Reuters)