Salzburg - Nach dem Wirbel um die aufgetauchten Unterlagen zum Kaprun-Prozess wird nun von der Staatsanwaltschaft gegen die Kriminaltechnische Zentralstelle (KTZ) des Innenministeriums ermittelt. "Für uns ist es belanglos, wer die Anzeige erstattet. Jedenfalls kam gestern schon eine von einem Verteidiger der Beschuldigten. Sollte sich herausstellen, dass die KTZ Unterlagen nicht geliefert hat, dann kommen wir in eine kritische Phase", sagte Erster Staatsanwalt Friedrich Ginthör. (APA)