Berlin - In Berlin werden am Samstag wieder hunderttausende Raver zur Love Parade erwartet. Die Veranstaltung, bei der heuer 45 Trucks aus verschiedenen Ländern mit einer Gesamtleistung von 1.000 Kilowatt für den passenden Sound sorgen, findet in Deutschland zum 14. Mal statt. Am Vortag der Freiluftparty hatte die Polizei in Berlin Wohnungen nach einer Warnung vor einem Anschlag ergebnislos nach Sprengstoff durchsucht. Mehrere Personen wurden festgenommen. Bei dem "Umzug", das Motto lautet diesmal "Access Peace", legen einige der besten DJs der Welt auf. Nach der großen Abschlusskundgebung finden in Berlin noch mehr als 100 Partys statt. Im Gegensatz zur Love Parade wurde die schon traditionelle Gegenveranstaltung mit dem Titel Fuck Parade als politische Demonstration zugelassen. Allerdings dürfen nur drei Musikwagen mitfahren. In Wien ging die (dritte) Love Parade am 7. Juli erfolgreich über die rollenden Bühnen. (APA)