In Deutschland tobt derzeit eine heftige Auseinandersetzung um direktes Verllinken ("Deep Links"). So befürchtet der Betreiber der Nachrichten-Suchmaschine NewsClub.de , der sich derzeit in zweiter Instanz im Rechtsstreit mit einem großen Zeitungsverlag befindet, das Ende der Suchmaschinen in Deutschland. Nachrichten von über 100 Quellen NewsClub.de bietet Nachrichten von über 100 verschiedenen Quellen zu vielen verschiedenen Themen und bietet zu jedem Text eine Quellenangabe und Link zum Volltext. Bereits im Herbst 2000 wurde der Betreiber von dem klagenden Zeitungsverlag abgemahnt. Das Landgericht Berlin entschied zugunsten des Beklagten und bestätigte die Rechtmäßigkeit der Suchmaschine. Nun in der zweiten Instanz vor dem Oberlandesgericht München sieht es nach einer gegenteiligen Entscheidung aus. So könnte sich das Gericht der Meinung der Kläger anschließen und "Deep Linking" verbieten. Viele Fälle In Deutschland gibtes eine Vielzahl solcher Fälle. So haben die Webseiten "Paperboy.de", "Net-Clipping.de" und die Suchmaschine von "baumarkt.de" bereits ähnliche Rechtsstreitereien für sich entscheiden können. In Dänemark entschied vor kurzem ein Gericht gegen "Deep Linking" der WebStandard berichtete . Allerdings soll dieses Urteil nur kommerzielle Seiten betreffen, die durch ihre Verlinkungen Geld verdienen und keine Internet-Suchmaschinen. (red)