Washington - Die amerikanische Schriftstellerin Maritta Wolff, die nach einer Serie von sechs Bestsellern ohne Erklärung aus dem literarischen Leben verschwand, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Das berichtete die "New York Times" am Sonntag. Die Antwort auf die Frage, warum sie verstummte, ist möglicherweise im Kühlschrank ihres Hauses in Los Angeles (Kalifornien) zu finden. Dort liegt nach Angaben der Familie seit Jahren ein fertiges, unveröffentlichtes Manuskript. Die Autorin wurde 1941 für ihr erstes Werk "Whistle Stop" als Entdeckung gefeiert. Das Buch wurde mit Ava Gardner und George Raft in den Hauptrollen verfilmt. Ihr letztes Buch erschien 1962. Danach korrespondierte sie noch mit Lesern. (APA/dpa)