Klagenfurt - Die Frantschach AG setzt ihre erfolgreiche Expansionspolitik fort: Mit dem Kauf von Wheatley Packaging Ltd. erwirbt das österreichische Industrieunternehmen einen Hersteller flexibler Verpackungen. Die Division Frantschach Flexible Packaging verfügt damit erstmals über eine Produktionsstätte in Großbritannien. Dies wurde am Montag mitgeteilt. Frantschach-Vorstandsvorsitzender Veit Sorger über die Akquisition: "Der Kauf von Wheatley ist ein erster logischer Schritt, die Division Flexible Packaging zu einer bestimmenden europäischen Größe auszubauen. Verpackungen für die Tiefkühl- und Hygieneindustrie Wheatley Packaging Ltd. produziert mit 140 Mitarbeitern bedruckte, flexible Verpackungen vor allem für die Tiefkühl- und Hygieneindustrie. Abnehmer für die Produkte der Fabrik in Scunthorpe, Lincolnshire, sind Unternehmen wie Tesco, Asda, Marks & Spencer, Sainsbury's und Safeway. Wheatley macht einen jährlichen Umsatz von über 24 Mill. Euro. Andrew Riley, Managing Director von Wheatley, zum Eigentümerwechsel: "Für uns eröffnet der Kauf durch einen Konzern wie Frantschach die Möglichkeit zur Expansion in neue Märkte Europas und zur Entwicklung neuer Produkte. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass Frantschach eine sichere Zukunft für die Produktionsstätte in Scunthorpe garantiert" Zweiter Eigentümerwechsel in 22 Jahren Für die traditionsreiche mittelenglische Fabrik ist der Kauf durch Frantschach erst der zweite Eigentümerwechsel in 22 Jahren. 1998 vollzogen Andrew Riley und die Kodirektoren Peter Last und Kevin Bushell, unterstützt von 3i, Europas führender Venture-Kapital-Gesellschaft einen erfolgreichen Management buy-out/buy-in. Alle drei bleiben auch nach dem Kauf durch die Frantschach AG im Unternehmen. Die Division Flexible Packaging der Frantschach AG erzeugte im vergangenen Jahr 225 Mill. Quadratmeter Folien, Papier und Laminate sowie 122 Mill. Standbodenbeutel in vier Werken in Österreich, Ungarn, Polen und Schweden und erreichte damit 2001 einen Umsatz von 62 Mill. Euro. Weltgrößter Hersteller von Industriesäcken Die Frantschach AG ist der weltgrößte Hersteller von Industriesäcken und Sack-Kraft Papier und ein führender Hersteller von flexiblen Verpackungen. Die Gruppe produziert an 58 Standorten in Europa, Asien und im Nahen Osten und erzielte im Jahr 2001 einen Umsatz von 1,83 Mrd. Euro. Frantschach ist zu 70 Prozent im Besitz der Mondi/Anglo American Group und zu 30 Prozent der Frapag Industrieholding. Mit der Akquisition von Wheatley Packaging wurde in diesem Jahr, nach der Nordwestverpackung, bereits der zweite Zukauf durchgeführt.(APA)