Wien - Ihr Begleiter habe beim Gruppensex nicht mitmachen wollen und sei deshalb mit dem Messer auf das Gastgeberpaar losgegangen: So schilderte eine 36 Jahre alte Hotelangestellte aus Wien die Ereignisse in einer Floridsdorfer Kleingartenanlage Donnerstag nacht. Gegen 23.30 Uhr hatten dort Polizisten das Ehepaar Ahmad (57) und Shanaz (46) A. mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in Hals und Rücken aufgefunden. Bei einer ersten Befragung hatte Ahmad A. von einer weiblichen Besucherin gesprochen, die einen entfernten Verwandten aus Georgien, Gia T., mitgebracht habe. Am Samstag konnte dieser ausgeforscht und festgenommen werden, machte jedoch, so die Beamten der Sicherheitsdirektion am Sonntag, bisher noch keine Angaben zur Tat. (APA, bri)