Klagenfurt - Kärntens Seen weisen eine sehr gute bis gute Badequalität auf, wie neueste Wasserkontrollen ergeben haben. "Damit kann jeder in Kärnten dem Badevergnügen bedenkenlos nachgehen", sagt Umweltreferent Landesrat Reinhart Rohr (SP), "denn unsere Seen haben Trinkwasserqualität."Liselotte Schulz von der Umweltabteilung teilte mit, dass 48 Seen kontrolliert wurden. "Die Überprüfung der hygienischen Parameter haben keine Überschreitungen von Richt- und Grenzwerten ergeben", sagte sie. Die limnologischen Untersuchungen hätten ebenfalls einen einwandfreien Zustand ergeben. Mit anderen Worten: Kärnten Seen sind sehr arm an Algen. Um die Wasserqualität der Seen weiter zu verbessern bzw. um lokal begrenzt aufgetretene Beeinträchtigungen der Badequalität hintan zu halten, wurde eine Reihe von Maßnahmen gesetzt. Am Ossiacher See wurden aufgetriebene Schlammalgen mittels eines Spezialbootes abgesaugt. Am Feldsee führte der Einsatz der Tiefenwasser-Belüftungsanlage zu einem weiteren Absinken der Gesamtphosphor-Gehalte über Grund. Am Afritzer See, Feldsee, Leonharder See, St. Urbaner See, Maltschacher See und Pressegger See wurden in den Badebereichen Unterwasserpflanzen gemäht. Der Moosburger Mühlteich wurde im Winter entschlammt. Eine weitere Verbesserung der Wasserqualität kann nur durch entsprechende Reduktion des Nährstoffeintrages in die Seen erreicht werden. Besonders im Einzugsgebiet von Seen ist daher auf eine sorgfältige Verwendung von Wirtschaftsdüngern und auf eine ordnungsgemäße Entsorgung der Abwässer zu achten. Abwasserbürtige Pflanzennährstoffe können bei Niederschlägen abgeschwemmt oder ausgewaschen werden. Gelangen sie in Gewässer, kommt es zu einem verstärkten Algenwachstum. "Kleinere Seen reagieren empfindlicher auf Nährstoffeinträge als größere", sagte Schulz. "Denn größere Seen haben mehr Wasser und können damit Belastungen besser abbauen." "Sehr gute" Badewasserqualität Afritzer See, Aichwaldsee, Badesee Kirschentheuer, Faaker See, Feldsee, Ferlacher Badesee, Forstsee, Gösselsdorfer See, Greifenburger Badesee, Hafnersee, Keutschacher See, Klopeiner See, Kraiger See, Längsee, Leonharder See, Linsendorfer See, Magdalensee, Millstätter See, Ossiacher See, Pischeldorfer Badeteich, Pressegger See, Rauschelesee, Saisser See, Silbersee, Sonnegger See, St. Andräer Badesee, Turnersee, Turracher See, Vassacher See, Weißensee, St. Johanner Badesee, Wernberger Badesee, Wörther See, Zmulner See. "Gut bis sehr gut" Maltschacher See, Moosburger Mühlteich, St. Urbaner See, Trattnigteich. "Gute" Badeqasserqualität Flatschacher See, Goggausee, Hörzendorfer See, Pirkdorfer See (APA)