NCR hat seine Patentrechtsklage gegen Palm und Handspring verloren. Die Richterin im US-amerikanischen Distrikt Delaware entschied, dass NCRs seit 1987 bestehende Rechte an einem "tragbaren Terminal" nicht verletzt worden sind. NCR selbst hat nie ein solches Gerät auf den Markt gebracht. Laut Angaben von Palm hatte NCR zwar mit Handspring bereits im März 2000 Kontakt aufgenommen, mit Palm selber war jedoch vor dem Einreichen der Klage im März 2001 nicht gesprochen worden. NCR hat die Möglichkeit, gegen das Urteil zu berufen. "Palm respektiert gültige Patente und hat Lizenzen erworben, wo es nötig war" Handspring CEO Donna Dubinsky sagte, dass Handspring sein geistiges Eigentum mit allen Mitteln beschütze und dass das geistige Eigentum von anderen auf jeden Fall respektiert werde. "Ein Vergleich war in diesem Fall nie eine Option. Auch wenn es lange gedauert hat, wir wussten es würde positiv für uns enden." Eric Benhamou, Palm CEO, meinte zu dem Urteil: "Palm respektiert gültige Patente und hat Lizenzen erworben, wo es nötig war". (pte)