Wie der STANDARD bereits berichtete, lanciert Kurt Falk ein neues Kochmagazin. "Der Feinspitz aus Österreich" ist dieser Tage erstmals erschienen: Vorerst als "Leseprobe" in der "Ganzen Woche", künftig soll es monatlich erscheinen und für "mehr Genuss beim Essen und beim Trinken" sorgen.Preis: 1,95 Euro Derzeit ist das Blatt noch nicht im Handel erhältlich, auch im kommenden Monat soll es der "Ganzen Woche" beigelegt werden, wird in der aktuellen Ausgabe angekündigt. Dann soll der "Feinspitz" in den Handel kommen. Als Preis auf der Leseprobe ist 1,95 Euro angeführt. Leser sollen über Lieblingslokale berichten Die erste Nummer der "in jeder Hinsicht köstlichen Zeitschrift" wartet auf 64 Seiten mit zahlreichen Rezepten auf: Traditionelle österreichische Gerichte, "preiswerte Küche", Fruchtsäfte und Süßspeisen sind vertreten. Dazu kommen Artikel zur Warenkunde ("Alles über Paradeiser"), Reportagen und Tipps. Ein "kleines österreichisch-deutsches Küchen-Wörterbuch" hilft, interkulturelle kulinarische Verwirrungen zu vermeiden. Die Leser werden darüber hinaus eingeladen, über ihre Lieblingslokale zu berichten. Kurt Falks "Ganze Woche" ist laut Österreichischer Auflagenkontrolle (ÖAK) mit 357.998 verkauften Exemplaren (1. Quartal 2002) die mit Abstand auflagenstärkste Wochenzeitschrift Österreichs. Falks Tageszeitungsprojekt "täglich Alles" ist dagegen Geschichte: Auch die Online-Ausgabe wurde mittlerweile eingestellt ( etat.at berichtete). (APA)