Mettmann - Dem angeschlagenen Finanzdienstleister Gold-Zack droht eine Insolvenz wegen Überschuldung. Wie der Vorstandsvorsitzende der Gold-Zack AG, Dietrich Walther, am Montag bei der außerordentlichen Hauptversammlung in Mettmann sagte, sei ohne Kapitalmaßnahmen eine Insolvenz nicht auszuschließen. Die Aktionäre sollen daher Maßnahmen zur Verbesserung der Eigenkapitalbasis beschließen. Am Freitag hatte Gold-Zack die Liquiditätslage als sehr angespannt bezeichnet. (APA/dpa)