Mit einem neuen, stromsparenden Chip, der 2003 auf den Markt kommen soll, konzentriert sich Marktführer Intel auf mobile Anwendungen wie die neuen Tablet PCs, erklärt Intel-Vizepräsident Mike Splinter. Mit dem unter dem Codenamen "Banias" entwickelten Prozessor will Intel seinem Konkurrenten, dem Transmeta Crusoe, Paroli bieten. Der Transmeta-Prozessor wird aufgrund seines sehr geringen Energieverbrauchs in einer Reihe der im Herbst erscheinenden Tablet PCs zur Anwendung kommen. Durch die Sparsamkeit des Crusoe ist er für die neue Genera- tion mobiler Geräte gut geeignet. Wireless Intels "Banias" soll nicht nur mit weniger Strom auskommen, sondern auch für den Einsatz in drahtlosen Netzen vorbereitet sein. Darüber hinaus kündigte Splinter weitere Prozessorentwicklungen an. Besonderes Augenmerk will Intel auf drahtlose Kommunikation richten. "Die Herausforderung ist es, nahtlose Kommunikation von jedem Gerät mit jedem anderen zu ermöglichen", sagte Splinter. Dazu sollen alle Funkfunktionen auf einem Chip, einem "Silicon Radio", zusammengefasst werden. (spu - DER STANDARD PRINTAUSGABE)