Nach der Vorstellung des neuen Evo 800c Notebooks Anfang Juni bringt HP nun zwei weitere Modelle der neuen Evo-Notebooklinie und komplettiert damit sein Angebot für mobile Lösungen, die auf den neuesten Technologien basieren, extrem zuverlässig und dabei besonders einfach und transparent zu managen sind. Mit den neuen Notebook-Serien Evo N410c und N610c bietet die neue HP mobilen Anwendern jene Freiheit in der Auswahl und in der Konfiguration, um den Bedarf in dynamischen Business-Umgebungen von heute abzudecken.Carbon-Silber-Design Die neuen Evo-Notebooks bestechen wie bereits ihre Vorgänger durch neueste Technologien, bedarfsorientierte Formfaktoren und ihr hochfunktionelles Carbon-Silber-Design. So ist das integrierte Multiport-System für die drahtlose Kommunikation mit Peripheriegeräten wie Drucker und Kameras, die mobile Internet-Nutzung und die Verbindung zum Wireless LAN (802.11b FunkLAN-Standard) bei den neuen Notebooks Evo N410c und Evo N610c bereits eine Selbstverständlichkeit. Compaq Evo Notebook N410c Das neue ultraportable Evo Notebook N410c gehört mit seinen 1,58 kg zu den leichtesten, multifunktionellen Business-Notebooks am Markt und bietet eine Kombination von Design und Funktionalität, die in der Performance keinerlei Einschränkungen kennt. Das Evo N410c verfügt über den neuen Intel Pentium III-M Prozessor, integriertes 56k Modem und 10/100 Netzwerkkarte sowie über die preisgekrönten MultiPort-Einschübe für WirelessLAN- (802.11b) und Bluetooth-Lösungen. Die brandneue USB 2.0 Schnittstelle bietet den 40fachen Durchsatz gegenüber USB 1.1 und ist trotzdem voll kompatibel mit den alten Standards. Darüber hinaus besitzt das Compaq Evo N410c genau wie sein Vorgänger - das Evo N400c - eine vollwertige Tastatur, was es nicht nur höchst transportabel, sondern auch besonders ergonomisch macht. Durch die Multibay-Technologie besteht die Möglichkeit, neben den zwei Notebook-Akkus weitere 2 Batterien auf der Mobile Expansion Unit (MEU) unterzubringen, was eine extrem lange Betriebsdauer von bis zu 9 Stunden zur Folge hat. Durch diese optional erhältliche Mobile Expansion Unit (MEU) stehen dem Anwender sämtliche MultiBay-Devices von Compaq zur Verfügung - von optischen Laufwerken, über erweiterte Sicherheitsfunktionen bis hin zu Speichererweiterungen oder Stereo-Lautsprechern; von DVD, über CD-RW, DVD-CDRW und CD-Rom, bis hin zu FloppyDisk und LAN-Connectivity. Eine extrem leichte und preisgünstige Alternative zur Mobile Expansion Unit (MEU) stellt auch ein externes MultiBay-Laufwerk dar, das auf Reisen den Einsatz von jeweils einem MultiBay-Device ermöglicht. Das Evo N410c Notebook ist ab Anfang August zu einem Preis ab ca. 2.830 Euro erhältlich. Compaq Evo Notebook N610c Als das Nachfolgemodell des Evo N600c sorgt das Evo N610c für die optimale Balance zwischen neuester Technologie und größtmöglicher Mobilität: das Zusammenspiel des Intel Mobile Pentium 4-M Prozessors (1600 - 1800 MHz, Chipsatz 845 MP, 400 MHz Frontside-Bus), mit den neuesten MultiPort-, MultiBay- und Speichertechnologien, die den flexiblen Umgang mit optischen Laufwerken während des Betriebs erlaubt, öffnet mobilen Anwendern neue Performance- und Komfort-Dimensionen - und das auf kleinstem Raum und bei einem Gewicht von knapp 1,6 kg. Die überragende Grafik-Performance des Evo N610c, die selbst aufwendige 2D- und 3D-Operationen von CAD- und Multimedia-Anwendungen handeln kann, basiert auf dem ATI Mobility Radeon 7500 Graphik-Controller mit einem Videospeicher (DDRRAM) von 32 oder 64 MB. Um Einsatz und Management in bestehenden Umgebungen weiter zu vereinfachen und dadurch die Total Cost of Ownership auf ein Minimum zu reduzieren, ist das Evo N610c voll kompatibel mit dem neuen Compaq Port Replicator und den Lösungen, die auf ihm basieren. Der Advanced Port Replicator ist viel kleiner als herkömmliche Docking-Stations und routet alle Anschlüsse des Notebooks weiter. Ausserdem sind bis zu zwei weitere MultiBay-Laufwerke gleichzeitig vorhanden, die eine flexible Konfiguration erlauben. Das Evo N610c Notebook ist ab Anfang August zu einem Preis ab ca. 3.200 Euro erhältlich.(pte/red)