Wien - Schon in der zweiten Runde der T-Mobile Liga steht Sturm Graz unter Zugzwang. Der Champions-League-Aspirant ist nach dem 0:4-Heimdebakel gegen Rapid am Mittwoch im Lehener Stadion gegen Salzburg (18:00 Uhr/live ORF 1) gegen die Salzburger auf Rehabilitation aus. Rapid will auch beim Heimdebüt von Pepi Hickersberger gegen Admira glänzen, der GAK strebt gegen Aufsteiger Pasching den ersten Sieg an und Ried empfängt SW Bregenz. Bei Salzburg herrscht Verunsicherung. Am Dienstag trafen sich Präsident Rudi Quehenberger, Trainer Lars Söndergaard und der Spielerrat zu einem "Krisengipfel". Nun soll beim finanziell angeschlagenen Verein aber wieder der Sport im Mittelpunkt stehen. "Wir müssen uns endlich wieder auf Fußball konzentrieren. Sturm ist zwar angeschlagen, aber gefährlich. Je länger wir ohne Gegentor bleiben, desto größer wird unsere Chance zu gewinnen", meinte Söndergaard. Ex-Teamspieler Thomas Winklhofer steht offenbar vor der Rückkehr. Hickersberger warnt vor Admira Im Lager von Rapid herrscht hingegen nach dem Traumstart in die neue Saison gute Stimmung. Hickersberger warnt jedoch davor, die Partie gegen die Südstädter auf die leichte Schulter zu nehmen. "Die Admira wird von vielen unterschätzt. Das ist eindeutig nicht mehr die gleiche Mannschaft vom Frühjahr. Die Abwehr wirkt sehr solide, im Mittelfeld agieren gerade in der Offensive technisch starke Spieler und im Angriff steht mit Bozgo ein Kicker mit Goalgetter-Qualitäten." Sein Gegenüber Walter Knaller erwartet im Ernst-Happel-Stadion "ein gutes Spiel, denn es treffen zwei voll motivierte Mannschaften aufeinander. Wir müssen die Räume eng machen, um die Stärken von Wallner, Ivanschitz oder Herzog nicht zur Geltung kommen zu lassen." Libregts fordert Sieg gegen Aufsteiger Beim GAK denkt man bereits an die Vorbereitungen auf die zweite Runde der Champions-League-Qualifikation. Co-Trainer Christian Keglevits und Manager Oliver Kölli reisten nach Moldawien, wo am Mittwoch im Hinspiel der ersten Quali-Runde zwischen Sheriff Tiraspol und Zhenis Astana (Kasachstan) der Gegener der Grazer ermittelt wird. Nach dem durchwachsenen Saison-Start beim 2:2 in Bregenz hat der GAK im Heimspiel gegen Pasching einen Sieg eingeplant. "Es müssen drei Punkte her", forderte Trainer Thijs Libregts, wies aber auch auf die Qualitäten des Aufsteigers hin. "Ich erwarte eine konzentrierte, aggressive Mannschaft, die uns nichts schenken wird." Die Oberösterreicher gehen nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen den FC Kärnten unbeschwert in das Match im Schwarzenegger-Stadion. "Wir wollen uns gut verkaufen und werden frech spielen", kündigte Co-Trainer Ernst Baumeister an. (APA/red)
  • SV Salzburg - Sturm Graz (Stadion Lehen, 18:00 Uhr/live ORF 1, Stuchlik). Ergebnisse der Saison 2001/02: 0:1 (a), 0:2 (h), 2:1 (a), 3:5 (h)

    Salzburg: Safar - Friedl, Szewczyk, Ch. Jank, Pichorner - Brenner, Woldeab, Laessig, Schoppitsch - Schriebl, Tomic Ersatz: Arzberger - Partinger, A. Ibertsberger, Eder, Bukran

    Sturm: Hoffmann - Golemac - Neukirchner, Bosnar - Masudi, Wetl, Mählich, Brzeczek, Dag - Haas/Szabics, Amoah Ersatz: Weber - Kienzl, Strafner, Heldt, Mujiri

  • Rapid Wien - VfB Admira Wacker Mödling (Ernst-Happel-Stadion, 19:30 Uhr, Schüttengruber). Ergebnisse 2001/02: 0:0 (a), 0:1 (h), 1:0 (a), 3:2 (h)

    Rapid: Maier - Feldhofer, Knez, Schießwald - Saler, Sobotzik, Ivanschitz, Herzog, Jazic - Rene Wagner, Wallner Ersatz: Payer - Markus Hiden, Prisc, S. Kulovits, Sturm, Hofmann

    Admira: Heu - Hatz, Swierczewski, Katzer - Cestnik, Zingler, Iwan, Banovits, Ziervogel - Markovic, Bozgo Ersatz: Feuerfeil - Prenner, Micheu, Suchard, Wunderbaldinger, Wolf

  • SV Ried - SW Bregenz (Rieder Stadion, 19:30 Uhr, Mostböck). Ergebnisse der Saison 2001/02: 3:0 (a), 2:3 (h), 1:3 (a), 0:2 (h)

    Ried: Oraze - Lesiak - Feichtinger, Steininger - Darazs, Angerschmid, Glasner, Kührer/Drechsel, Ortlechner - Sidibe, Akagündüz Ersatz: Michl - Nentwich, Laimer, Radovic, Lasnik

    Bregenz: Tolja - Pircher - Ikanovic, Karasek - Eller, Rosicky, Enrico Kulovits, Hlinka, Mattle - Lawaree, Klausz Ersatz: Nagel - S. Aslan, Nzuzi, Pedersen, Grissmann, Hauser

  • GAK - SV Pasching (Schwarzenegger-Stadion, 19:30 Uhr, Falb). Keine Ergebnisse 01/02.

    GAK: Almer - Tokic - Ehmann, Hartmann - Ramusch, Aufhauser, Bazina, Dmitrovic, Standfest - Brunmayr, Kusi-Asare Ersatz: Schranz - Pötscher, Sick, Milinkovic, Amerhauser, Tutu, Kollmann

    Pasching: Schicklgruber - Metlitski - Knabel, Wisio - Huspek, Kovacevic, Riegler/Alex Hörtnagl, Kahraman, Sarac - Kuljic, Glieder Ersatz: Saurer - M. Aslan, Mühlbauer, Horvath, Sara, Mair